Nachweis der Rettungsfähigkeit für Lehrkräfte gem. Erlasslage des niedersächsischen Kultusministeriums

Seit dem Jahr 2014 bieten wir neben der klassischen Rettungsschwimmausbildung auch den Erwerb des vorbezeichneten Nachweises für niedersächsische Lehrkräfte an.

Der Lehrgang gliedert sich bei uns in einen theoretischen und einen praktischen Teil und erstreckt sich über zwei Termine. Unsere Ausbildung geht -durch den von uns durchgeführten theoretischen Teil- weit über die vom Kultusministerium festgelegten Anforderungen hinaus.

Voraussetzung für die Kursteilnahme ist der einmalige Erwerb bzw. der Besitz des Deutschen Rettungsschwimmabzeichens in Bronze.

Konkret bilden wir folgende Inhalte aus und führen folgende Prüfungen durch:

Theoretischer Teil:

  • Juristische Grundlagen der Aufsichtspflicht im Hinblick auf den Schulschwimmunterricht
  • Typische Gefahren und Gefahrenquellen in Schwimmbädern (mit starkem Praxisbezug)

Praktischer Teil:

  • Prüfung der sog. erweiterten kombinierten Übung, angelehnt an das Deutsche Rettungsschwimmabzeichen Bronze
  • Prüfung der Herz Lungen Wiederbelebung (HLW)
  • Erlangung eines Nachweises über das Erreichen einer bestimmten Tauchtiefe (die Tauchtiefe orientiert sich gem. nds. KM an der tiefsten Stelle des konkreten Schwimmbades, in dem der Schwimmunterricht der einzelnen Lehrkraft tatsächlich durchgeführt wird.

Nach erfolgreichem Abschluss erhält jeder Teilnehmer einen schriftlichen Nachweis.

Kurse für den Erwerb der Rettungsfähigkeit für Lehrkräfte 2019

Kurs Nr. Theorie Praxis
1 25.02.2019 04.03.2019
2 11.11.2019 18.11.2019

Zeiten und Orte für Kurse

Veranstaltung Ort Zeit
Theorie Fössebad
Liepmannstraße 7b
30453 Hannover
19:50Uhr bis 21:00Uhr
Praxis Fössebad
Liepmannstraße 7b
30453 Hannover
19:50Uhr bis 21:00Uhr

Anmeldung

Die verbindliche Anmeldung erfolgt über unsere Anmeldeseite.

Da die Anzahl der Kursteilnehmer begrenzt ist, verpflichtet die verbindliche Anmeldung zur Entrichtung der Kursgebühr, auch wenn der Lehrgang nicht angetreten wird. In begründeten Ausnahmefällen kann hiervon abgesehen werden, wenn eine schriftliche Abmeldung bis spätestens zwei Wochen vor Kursbeginn erfolgt. Die Kursgebühr in Höhe von 40,00 € pro Person ist erst nach Erhalt der Anmeldebestätigung zu zahlen.